Selbsthypnose-Workshop der IGM

10 Februar 2010 von Stefan Steiner Kommentieren »

Ohne grosse Vorahnung besuchte ich am vergangenen Samstag den Workshop für Selbsthynose, den ich von der IGM (Institut für ganzheitliche Methodik) zusammen mit dem T-Shirt geschenkt bekam. Ich traf dort auf die Trainerin Barbara Prinzing und sieben motivierte Teilnehmer. Der Kurs startete in lockerer Atmosphäre und Barbara wollte von allen Teilnehmern zuerst einmal wissen, was wir über Hypnose wissen.

IGM Workshop Teilnehmer

Die Erfahrungen waren ziemlich unterschiedlich. Ich kannte Hypnose bis jetzt nur aus Fernsehshows, Andere waren bereits an ähnlichen Veranstaltungen gewesen oder haben sich mit Hilfe von CD’s versucht in Trance zu versetzen. Eine bunt gemischte Runde war da also zusammengekommen.

Barbara steckte anschliessend das Feld der Hypnose ab – von der Showhypnose bis zur medizinischen Anwendung. Dabei erklärte sie, dass bei der Showhypnose Elemente der medizinischen Hypnose externalisiert werden. Sie erwähnte auch, dass wenn sich jemand gegen die Hypnose wehrt, dass diese dann nicht funktionieren könne.

Anschliessend wurder der Begriff Selbsthynose oder auch autogenes Training genannt genauer definiert und eine erste Übung durchgeführt um die Teilnehmer in Trance zu versetzen. Ziel der Methode war eine tiefe Entspannung. Ich war ziemlich überrascht wie gut das funktionierte. In der Trance wird die Zeit nebensächlich und man kann sich tatsächlich entspannen. Weitere Methoden wurden ausprobiert, wobei bei mir der erste Versuch am erfolgreichsten war. Nach dem Mittagessen ging es dann darum Probleme mit Hilfe der Selbsthypnose zu lösen. Für mich war der Morgen schon ziemlich anstrengend und so konnte ich mich am Nachmittag nicht mehr so gut konzentrieren.

Ich habe in dem Kurs einiges über Hypnose gelernt und kann überzeugt sagen, dass es kein Hokuspokus ist. Zudem weiss ich jetzt auch, dass ich nicht bei einer Showhypnose mitmachen könnte, da ich zu viele kritische Faktoren habe. Allerdings hat mir der Kurs aufgezeigt, dass man mit Selbsthypnose sich wunderbar entspannen kann. Nur muss das jetzt noch selber geübt werden.

Der Kurs war professionell und ich hatte während der ganzen Zeit keine Angst die Kontrolle zu verlieren. Liebe Barbara, nochmals vielen herzlichen Dank für die Einladung und weiterhin viel Erfolg!

[miniflickr user_id=”46045186@N05″ tags=”IGM” per_page=”7″ ]

Werbung

5 Kommentare

  1. Stefan sagt:

    Hallo Barbara und vielen Dank für dein Feedback. Es freut mich, dass dir der Bericht über das Selbsthypnose Seminar gefällt. Nochmals vielen Dank für die Einladung und weiterhin auch dir viel Erfolg. Gruss Stefan

  2. Melanie sagt:

    wirklich ein gelungener Bericht! Das mit dem Entspannen musst du mir dann bitte noch zeigen, das kann ich im neuen Semester sicher gut gebrauchen!

  3. Caroline sagt:

    Hallo Stefan

    Das hast Du sehr gut geschrieben und die Idee mit dem Foto finde ich super!
    Viel Spass bei der Selbsthypnose 🙂 Bei mir funktioniert es schon ziemlich gut.
    Lieber Gruss Caroline

  4. Stefan sagt:

    Hallo und guten Abend Caroline. Danke für deinen Kommentar. Wünsche dir auch viel Spass und Erfolg bei der Selbsthypnose!

  5. @Melanie: Werde dir die Entspannungsübungen gerne einmal zeigen.

Schreibe einen Kommentar